Auf dieser Seite geht es um den Weg der Zauberin und ihre Gebärmutterkraft

Vor langer Zeit gab es Frauen die magisch waren. Sie konnten ihren Willen so nutzen, dass sie physikalische Gesetze brechen konnten. Man nannte sie Hexen. Sie waren Heilerinnen, Seherinnen, Kräuterfrauen und sie waren sicher auch Mütter. 
Doch diese Zeit ist nach wie vor einschneidend für das Leben der Frauen von heute. 
Diese Frauen wurden dafür bestraft, dass sie heilen konnten, dass sie magisch waren. 
Über die Ahnenlinien hinaus bis heute, sind Frauen sich einig, dass sie gewöhnlich bleiben müssen, um ihren Kräften und somit ihrem Schicksal als Hexe zu entfliehen. 
Doch......Frauen haben eine Gebärmutter und sobald sie ein Kind in ihrem Schoß tragen träumen sie mit diesem Kind. 
Sie gebären einen Traum. Sobald Frauen menstruieren gebären sie einen Traum. In dieser Zeit sind sie sehr machtvoll und können mehr sehen, als ein gewöhnlicher Mensch. 
Doch systematisch wurde dafür gesorgt, dass wir Frauen unsere Träume vergessen und gewöhnlich bleiben. 
Die Sorceress-Academy ist dazu da, Frauen zu erwecken, sie von diesem gewöhnlichen Frau sein, in ihr außergewöhnliches Wesen das sie sind, zurück zu bringen. 
Frauen meiden das Unbekannte und liefern sich dem Gewöhnlichen aus. 
Wir wollen damit aufhören, wir wollen lernen diszipliniert mehr und mehr unsere außergewöhnlichen Fähigkeiten zu entwickeln und unsere Ressourcen wie unsere Gebärmutter zu nutzen. 
Die Gebärmutter ist eine Art zweites Gehirn und hier kannst Du Dich direkt mit allem verbinden.
Raus aus der Komfortzone, rein in ein außergewöhnliches Leben, das mit Kraft und Energie gefüllt ist.

Warum sollte das für Dich als Frau interessant sein, wo Du doch alles hast, was Du brauchst um Dein Leben so gut wie nur möglich zu gestalten?

Weil Du wissen willst, ob es da noch mehr von Dir gibt.
Weil da ein Teil in Dir  ist, der sich selbst erfahren will.
Weil da ein Teil in Dir ist, der es satt hat, gewöhnlich zu sein.
Weil da ein Teil von Dir sagt - es reicht!
Weil da ein Teil von Dir ist, der für seine Träume kämpft und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten erfahren will.
Weil Du herausfinden willst, was für Dich gut und richtig ist. Weil Du endlich Deinen Verstand verlieren willst.

Das energetische Gebärmutternetz

Vor vielen Jahren habe ich in der Gebärmutter der Frau ein ähnliches Netz entdeckt, das auch Mutter Erde und der gesamte Kosmos vernetzt. 
Es besteht aus Kristallen, Pflanzen, Tieren und Elementen. 
Ähnlich dem Medizinrad ist es in unserer Gebärmutter angelegt und jede Frau hat ihr ganz persönliches Netz, gewebt über viele Zeiten und verwoben mit dem Netz der Ähnen und Ahninnen ihrer Erblinie. 

Es ist Zeit dieses Netz neu zu weben

Du bist jetzt in einer Zeit angekommen, in der es nötig wird, dieses energetische Traumnetz neu zu weben. 
Die Seher des alten Mexiko waren daran interessiert, die sekundäre Funktion der Gebärmutter zu erwecken: die Evolution, also die direkte Wahrnehmung von Energie, wie sie im Universum fließt. So wie eine Mutter von ihrem Kind im Mutterleib träumt, können außergewöhnliche Frauen diese Kraft nutzen, um die Träume von Zauberinnen zu träumen. 

Du bist außergewöhnlich

Eine Frau die ihre Gebärmutter revolutioniert kann sich über ihr gewöhnliches Leben hinausbewegen. 

Schamanischer Traumpfad Wasser

09.03.2024 von 11 Uhr bis 16 Uhr
Mehr Informationen

Schamanisches Theater mit Eseln

Nach Terminabsprache
Dies ist eine Einzelarbeit für Dich, um Deine Lebensbühne in ein neues Licht zu rücken.
Mehr Informationen

Stille Eseltrekkings

Beginn: 02.03.2024 von 11 Uhr bis ca. 14  Uhr
Mit Eseln in der Stille die Natur erfahren
Mehr Informationen

Sorceress Academy

Der Weg der Womb Evolution

Eine Kraft die in Dir lebt und die gelernt hat zu schweigen. Das kann Dich krank machen, Dich schwächen und Dir sehr viel Energie stehlen. Du bist eine wilde, ungezähmte Frau und diese will außergewöhnlich sein und ihr intuitives, zyklisches, magisches Wesen leben. 
Wer bist Du wirklich, außerhalb der Frau die Du gelernt hast zu sein.
Deine Kraft, Deine Intuition, Deine Verbindung zu der Natur, Dein kraftvolles, wildes Wesen. 
Sie ist kennt ihren Energiekörper und weiß mit ihm ihr Leben zu gestalten. 
Sie ist bestens mit der Stille vertraut und alles in ihrem Leben erfüllt sie mit Makellosigkeit und außergewöhnlichem Denken und Handeln. 
Sie hat bereits ihre sekundäre Kraft kennen gelernt und weiß, sie immer mehr zu nutzen und den Zeichen des Geistes zu folgen.
Sie nimmt wahr und zwar aus der Gebärmutter heraus. 
Jede Situation in ihrem Leben weiß sie zu händeln und sich mit dem Sturm zu bewegen. Freiheit bedeutet auch mal Ebbe und Flut zu erfahren und zu lernen in diesen Zeiten fokussiert und in Balance zu sein. 
Jetzt geht es weiter auf dem Weg der Zauberin. Hier geht es um den Traum, genauer gesagt um den Wachtraum. Hier geht es darum mit deinem Energiekörper zu pirschen und Deinen Energiekörper stark zu machen. Es ist auch der Ort an dem Frauen lernen, von innen heraus zu brennen, um den gewöhnlichen Tod zu besiegen. 

Der Weg der Zauberin

Hier geht es weiter in einem 12 monatigen Erlebnis um die Zauberin in Dir zu entwickeln.
Mehr Informationen
  • Rezessionen
    Kira
    Endlich habe ich mal die “richtige“ Entscheidung FÜR mich, unabhängig von Allem, unabhängig von Jedem getroffen. Klar, auf eine Art sind es immer die richtigen Entscheidungen, denn vermeintlich “falsche“ Entscheidungen beinhalten oftmals wertvolle Lehren und Erkenntnisse. Doch meine Entscheidung der Sorceress Academy beizutreten, habe ich keine Minute lang bereut und das bedeutet für mich wirklich viel.
    Doch bis ich den Entschluss gefasst hatte, war es ein Prozess. Die Resonanz war eindeutig da. Ich hatte schon einige Bücher von Carlos Castaneda gelesen und war begeisterte Hörerin der auf YouTube zu findenden Hörbücher von T. Sanja. Ich befand mich bereits auf dem Weg mit Herz.
    Doch dann, als es ernst wurde, tauchten natürlich wieder alle denkbaren Zweifel auf. Mein Verstand sagte mir, dass ich den Weg mit genügend Disziplin genauso gut allein gehen konnte. Dafür müsste ich keiner Akademie beitreten. Außerdem meinte ich, dass der monatliche Beitrag viel zu hoch sei, schließlich wären ja genug freizugängliche Informationen, Videos und alles Weitere im Internet zu finden. Warum sollte ich also dafür zahlen, Teil einer Gruppe zu sein, nur um ein paar zusätzliche Infos und Videos zu bekommen?
    Als Satinka und Talia mich dann bei einem persönlichen Gespräch über eine mögliche Aufnahme in die Akademie darauf aufmerksam machten, dass der Wert, den ich diesem Weg zuschreibe, einen förderlichen Einfluss hätte und, dass, sobald man sich von Herzen für etwas entscheide, egal für was, sich immer Wege und Mittel auftun würden, selbst durch die verrücktesten und unvorhersehbarsten Umstände, war es mir erstmal genug. Ich sagte Nein. “Was für ein Quatsch, die wollen bestimmt nur Geld machen.“
    Doch schon kurz nach dieser Reaktion fühlte ich mich total unwohl mit meiner Entscheidung. Ich konnte dieses Gefühl nicht mehr ignorieren und mir wurde allmählich klar: Ich MUSS Teil der Gruppe werden, ich WILL ein Teil davon sein. Mein Herz sagte es mir ganz eindeutig. Und ich stellte mich eigentlich immer sehr Blöde an, klar zu fühlen, was mein Herz mir sagt und was vom Verstand kommt. Doch plötzlich war es ganz klar. Es führte kein Weg dran vorbei.
    Ich WILL den Weg des Herzens gehen, ich WILL in meine Kraft kommen. Das ist das Einzige, was ich WIRKLICH will. Und der Beitritt in die Traumakademie, ist Teil dieses Weges.
    Und zwar ein ganz ausschlaggebender Teil. Klar, jeder kann viel alleine machen. Doch die Frage ist, ob man es auch wirklich macht oder es sich nur vornimmt, immer und immer wieder und sich selbst etwas vormacht.
    Satinka und Talia haben allenfalls dafür gesorgt, dass ich wirklich etwas gemacht habe. Etwas verändert habe und nicht länger nur so getan habe. Nicht dadurch, dass sie mir etwas abgenommen haben oder mich künstlich zu etwas gedrängt haben. Sie machen es ganz allein dadurch, dass sie den Raum geben und auch halten können, in dem man selbst Erkennen kann. Indem sie durch ihre Präsenz und durch ihre Kraft dafür sorgen, dass man aus den Geschichten, die man sich selbst tagtäglich erzählt herauskommt und sein starres Selbstbild in Frage stellt. Es ist nämlich verdammt schwer, aus den ganzen Glaubenskonstrukten herauszukommen, ohne dass jemand da ist, der eine klare Sicht hat und einen auch auf die ganz tief versteckten Muster aufmerksam macht. Sie leisten wahrhaftige Hilfe zur Selbsthilfe.
    Mehr wahrzunehmen, als das gewohnte Alltags Dasein zulässt, bewusste Entscheidungen zu treffen, die diesem Weg entsprechen. All das hatte ich verlernt, vergessen. Mir fehlte es an Energie, die Konditionierungen und Muster überhaupt erstmal zu erkennen, zu durchschauen.
    Schon ganz allein durch meinen Entschluss, der Akademie beizutreten, hat sich etwas Subtiles, aber ganz Grundlegendes geändert. Ich hatte ein neues Gefühl der inneren Ruhe und des Vertrauens, ich war gestärkt, weitere wichtige und längst überfällige Entscheidungen zu fällen. Das Ganze hat also etwas ins Rollen gebracht. Ich war plötzlich Teil einer Gruppe, die mir Energie gab und nicht raubte. Die mir den Raum hielt, den Rücken stärkte, um mir überhaupt über gewisse Dinge bewusst zu werden und damit aus eigener Kraft verändern zu können.
    Ich habe vorher viel ausprobiert, auf dem “Spirituellen Markt“ besteht ja ein grenzenloses Angebot. Es hat sich nie wahr angefühlt, es hat nie wirklich etwas bewirkt. Genauso musste es kommen, um zu erkennen, dass der Weg der Kriegerin für mich der einzig wahre Weg ist. Ich war eben der Überzeugung, ich müsste diesen in aller Einsamkeit gehen, da mir ja “sowieso niemand dabei helfen kann“. Nun kann ich sagen, dass eine Fehlansicht war. Oft ist man so verhaftet und gefangen in tiefen Überzeugungen, dass man darüber hinaus überhaupt nichts mehr wahrnehmen kann. Selbst, wenn man noch so viele Bücher von Castaneda liest oder Techniken aus den Lehren anwendet.
    Zumal ich die Techniken nie wirklich angewandt hatte, da mir die nötige Disziplin, Motivation und Energie fehlte.
    Mit der Gruppe war plötzlich zuvor Unmögliches möglich.
    Talia und Satinka sehen, wenn etwas nicht stimmt, sie sehen, was gerade gebraucht ist. Sie geben Hinweise und Schubser, wenn sie wahrnehmen, dass man irgendwo feststeckt. Sie fordern einen in genau richtigem Maße. Rücksichtslos, aber dennoch einfühlsam. Sie verschonen einen nicht, aber stülpen einem nichts über, was nichts bringt.
    Kommen wir zum Wesentlichen, die Intention der Sorceress Academy: Frauen in ihre Kraft bringen, damit sie die Kraft ihrer Gebärmutter aktivieren können und anfangen können zu träumen. Damit sie sich befreien können.
    Ich erkenne immer mehr, von welch riesiger Bedeutung das ist. Wie tiefgehend die Konditionierung der Rolle der Frau geht und wie sie Frauen davon abhält, die zu sein, die sie wirklich sind. Wenn wir uns davon befreien wollen, führt kein Weg daran vorbei, diese Programme, die uns hindern zu enttarnen und abzulegen und einiges “Altbewährtes“ hinter uns zu lassen, womöglich auch Beziehungen, Menschen und letztendlich das ganze gewohnte Durchschnittsmensch Dasein.
    Ich wusste nicht, wie ich damit überhaupt anfangen sollte. Mir war nicht einmal bewusst, welche Kraft meine Gebärmutter hat, das sie mein Traumorgan ist und wofür sie eigentlich da ist. An all das wurde ich erinnert.
    Es handelt sich nicht um einmalige, kurzweilige Erkenntnisse. Es ist ein Weg, ein Pfad, der tagtäglich aufs Neue beginnt. Jeden einzelnen Tag sind Satinka und Talia voll und ganz präsent und geben Impulse, Übungen, sehen einen. Dadurch wird die Aufmerksamkeit Stück für Stück in eine neue Richtung geführt, in Richtung der eigenen Makellosigkeit, in Richtung der eigenen Kraft.
    Nur so und genau deshalb ist dieser Pfad auch so einzigartig, herausfordernd und bewirkt wahrhaftige Veränderungen. Natürlich sind dafür der eigene Wille und eine gewisse Disziplin Grundvoraussetzungen. Ausreden und Selbstmitleid sind hinderlich und machen es unmöglich diesen Weg wahrlich zu gehen. Es ist nun mal ein Weg für Kriegerinnen. Für Frauen, die sich aus ihren Kreisläufen und ihrem durchschnittlichen Alltagsleben herausbewegen möchten. Für Frauen, die ihre Rollen erkennen und sie von nun an bewusst nutzen wollen, um sich neu zu erschaffen, um sich neu zu erträumen. Für Kriegerinnen, die frei werden wollen.
    Nachdem ich mich für diesen Weg entschlossen hatte, habe ich in der Sorceress Academy das gefunden, wonach ich vorher unbewusst gesucht hatte und ich bin immer noch erstaunt darüber, was in recht kurzer Zeit passieren kann, schon alleine durch die energetische Verbindung mit den anderen Kriegerfrauen. Ich bin erstaunt über die Führung des Geistes, der einen auf der Jagd nach Kraft, genau dort hinführt, wo man hingehört, wenn man bereit ist, ihm zu folgen und sich von den Beschreibungen dieser Welt, von allem was einen Aufhält und allem, was einem nur Energie raubt zu lösen. Energie ist nun mal alles! Alles was in diesem Universum existiert. Wie man sich die verlorene Energie zurückholt, Energie ansammelt und sie für sich nutzt, das habe ich zweifelsfrei in der Sorceress Academy gelernt.
    Danke von ganzen Herzen.





    Yvonne
    Ich durfte Satinka im Herbst 2021 kennenlernen und wurde durch diese Begegnung auf die Sorceress-academy aufmerksam. Neugierig geworden trat ich der Rekapitulationsgruppe bei, und so kam ich erstmals in Berührung mit dem toltekisch olmekischen Schamanismus für Frauen.
    Da ich bereits über 60 Jahre alt bin,dachte ich anfangs sehr wohl, was es nach Jahrzehnten eingefahrener Muster und Glaubenssätze denn bringen könnte, hier noch etwas zu ändern. Durch langjährige gesundheitliche Beeinträchtigungen, unschöne und traurige Lebensabschnitte, gefangen im täglichen Hamsterrad, war ich sehr durch Ängste, Sorgen, negative Erwartungshaltung, Stress und Gefühle von Ausweglosigkeit belastet.
    Da sich mir hier nun eine völlig neue Möglichkeit eröffnete, an meinen persönlichen Herausforderungen zu arbeiten, trat ich im Frühjahr 2022 der Sorceress-academy bei und habe diesen Schritt nie bereut.
    Hier habe ich gelernt, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Oft geben wir zu vielen Angelegenheiten eine Bedeutung, die völlig unangemessen ist. Wo ich früher durch Ängste und Sorgen belastet war, kann ich nun viel leichter und anders damit umgehen und bekam ein tieferes Verständnis für Zusammenhänge. Natürlich können sich zwischendurch auch einmal Fallstricke einschleichen, wenn man sich gerade in einer Phase befindet, wo es einem körperlich nicht gut geht, sich das Leben wieder mal schwierig gestaltet und mehrere Herausforderungen zusammenkommen, sodass man von Selbstzweifeln geplagt wird. Gerade dann findet man hier wieder Kraft und Zuspruch und all die wertvollen Werkzeuge, um weiterzugehen.
    Eines dieser Werkzeuge, das für mich besonders hilfreich ist, ist Tensegrety, die magischen Bewegungen, die meinem physischen Körper gut tun und meinen Energiekörper stärken, mit dem ich dadurch immer mehr in Kontakt kommen darf. Es gibt natürlich noch viel mehr Tools, die uns helfen, immer mehr zu uns selbst zu finden und so in unsere wahre Kraft zu kommen.
    Gerade als Frau ist es wichtig sich damit auseinanderzusetzen, welch magische Wesen wir eigentlich sind und welche Kräfte uns innewohnen. Wurde dies doch willentlich im Lauf der Jahrhunderte immer mehr ins Vergessen gedrängt. Gerade in dieser Zeit jetzt ist es wichtig und unerlässlich, dass wir Frauen uns wieder daran erinnern und in unsere wahre weibliche Kraft zurückfinden, denn diese ist sehr machtvoll!
    Es ist ein Weg, den zu gehen, sich für Frauen jedes Alters lohnt. Gerade in unserer Gesellschaft, wo Frauen ab einem gewissen Alter nicht mehr die Wertschätzung zukommt, die uns eigentlich gebührt. Hier wird man sich durch den toltekisch olmekischen Weg für Frauen wieder bewusst, welchen Schatz es gerade in dieser Lebensphase wieder zu entdecken gilt!
    Ein großes Dankeschön an Satinka und Talia, die ihr uns all das vermittelt mit unermüdlichem Einsatz, vielen Hilfestellungen, Motivation und -oft auch- Geduld ;) auf diesem Weg mit Herz. Und ebenso danke ich den wunderbaren Frauen in dieser Gruppe, die, ebenso wie ich, beschlossen haben, diesen Weg gemeinsam zu gehen.


  • Kira
    Endlich habe ich mal die “richtige“ Entscheidung FÜR mich, unabhängig von Allem, unabhängig von Jedem getroffen. Klar, auf eine Art sind es immer die richtigen Entscheidungen, denn vermeintlich “falsche“ Entscheidungen beinhalten oftmals wertvolle Lehren und Erkenntnisse. Doch meine Entscheidung der Sorceress Academy beizutreten, habe ich keine Minute lang bereut und das bedeutet für mich wirklich viel.
    Doch bis ich den Entschluss gefasst hatte, war es ein Prozess. Die Resonanz war eindeutig da. Ich hatte schon einige Bücher von Carlos Castaneda gelesen und war begeisterte Hörerin der auf YouTube zu findenden Hörbücher von T. Sanja. Ich befand mich bereits auf dem Weg mit Herz.
    Doch dann, als es ernst wurde, tauchten natürlich wieder alle denkbaren Zweifel auf. Mein Verstand sagte mir, dass ich den Weg mit genügend Disziplin genauso gut allein gehen konnte. Dafür müsste ich keiner Akademie beitreten. Außerdem meinte ich, dass der monatliche Beitrag viel zu hoch sei, schließlich wären ja genug freizugängliche Informationen, Videos und alles Weitere im Internet zu finden. Warum sollte ich also dafür zahlen, Teil einer Gruppe zu sein, nur um ein paar zusätzliche Infos und Videos zu bekommen?
    Als Satinka und Talia mich dann bei einem persönlichen Gespräch über eine mögliche Aufnahme in die Akademie darauf aufmerksam machten, dass der Wert, den ich diesem Weg zuschreibe, einen förderlichen Einfluss hätte und, dass, sobald man sich von Herzen für etwas entscheide, egal für was, sich immer Wege und Mittel auftun würden, selbst durch die verrücktesten und unvorhersehbarsten Umstände, war es mir erstmal genug. Ich sagte Nein. “Was für ein Quatsch, die wollen bestimmt nur Geld machen.“
    Doch schon kurz nach dieser Reaktion fühlte ich mich total unwohl mit meiner Entscheidung. Ich konnte dieses Gefühl nicht mehr ignorieren und mir wurde allmählich klar: Ich MUSS Teil der Gruppe werden, ich WILL ein Teil davon sein. Mein Herz sagte es mir ganz eindeutig. Und ich stellte mich eigentlich immer sehr Blöde an, klar zu fühlen, was mein Herz mir sagt und was vom Verstand kommt. Doch plötzlich war es ganz klar. Es führte kein Weg dran vorbei.
    Ich WILL den Weg des Herzens gehen, ich WILL in meine Kraft kommen. Das ist das Einzige, was ich WIRKLICH will. Und der Beitritt in die Traumakademie, ist Teil dieses Weges.
    Und zwar ein ganz ausschlaggebender Teil. Klar, jeder kann viel alleine machen. Doch die Frage ist, ob man es auch wirklich macht oder es sich nur vornimmt, immer und immer wieder und sich selbst etwas vormacht.
    Satinka und Talia haben allenfalls dafür gesorgt, dass ich wirklich etwas gemacht habe. Etwas verändert habe und nicht länger nur so getan habe. Nicht dadurch, dass sie mir etwas abgenommen haben oder mich künstlich zu etwas gedrängt haben. Sie machen es ganz allein dadurch, dass sie den Raum geben und auch halten können, in dem man selbst Erkennen kann. Indem sie durch ihre Präsenz und durch ihre Kraft dafür sorgen, dass man aus den Geschichten, die man sich selbst tagtäglich erzählt herauskommt und sein starres Selbstbild in Frage stellt. Es ist nämlich verdammt schwer, aus den ganzen Glaubenskonstrukten herauszukommen, ohne dass jemand da ist, der eine klare Sicht hat und einen auch auf die ganz tief versteckten Muster aufmerksam macht. Sie leisten wahrhaftige Hilfe zur Selbsthilfe.
    Mehr wahrzunehmen, als das gewohnte Alltags Dasein zulässt, bewusste Entscheidungen zu treffen, die diesem Weg entsprechen. All das hatte ich verlernt, vergessen. Mir fehlte es an Energie, die Konditionierungen und Muster überhaupt erstmal zu erkennen, zu durchschauen.
    Schon ganz allein durch meinen Entschluss, der Akademie beizutreten, hat sich etwas Subtiles, aber ganz Grundlegendes geändert. Ich hatte ein neues Gefühl der inneren Ruhe und des Vertrauens, ich war gestärkt, weitere wichtige und längst überfällige Entscheidungen zu fällen. Das Ganze hat also etwas ins Rollen gebracht. Ich war plötzlich Teil einer Gruppe, die mir Energie gab und nicht raubte. Die mir den Raum hielt, den Rücken stärkte, um mir überhaupt über gewisse Dinge bewusst zu werden und damit aus eigener Kraft verändern zu können.
    Ich habe vorher viel ausprobiert, auf dem “Spirituellen Markt“ besteht ja ein grenzenloses Angebot. Es hat sich nie wahr angefühlt, es hat nie wirklich etwas bewirkt. Genauso musste es kommen, um zu erkennen, dass der Weg der Kriegerin für mich der einzig wahre Weg ist. Ich war eben der Überzeugung, ich müsste diesen in aller Einsamkeit gehen, da mir ja “sowieso niemand dabei helfen kann“. Nun kann ich sagen, dass eine Fehlansicht war. Oft ist man so verhaftet und gefangen in tiefen Überzeugungen, dass man darüber hinaus überhaupt nichts mehr wahrnehmen kann. Selbst, wenn man noch so viele Bücher von Castaneda liest oder Techniken aus den Lehren anwendet.
    Zumal ich die Techniken nie wirklich angewandt hatte, da mir die nötige Disziplin, Motivation und Energie fehlte.
    Mit der Gruppe war plötzlich zuvor Unmögliches möglich.
    Talia und Satinka sehen, wenn etwas nicht stimmt, sie sehen, was gerade gebraucht ist. Sie geben Hinweise und Schubser, wenn sie wahrnehmen, dass man irgendwo feststeckt. Sie fordern einen in genau richtigem Maße. Rücksichtslos, aber dennoch einfühlsam. Sie verschonen einen nicht, aber stülpen einem nichts über, was nichts bringt.
    Kommen wir zum Wesentlichen, die Intention der Sorceress Academy: Frauen in ihre Kraft bringen, damit sie die Kraft ihrer Gebärmutter aktivieren können und anfangen können zu träumen. Damit sie sich befreien können.
    Ich erkenne immer mehr, von welch riesiger Bedeutung das ist. Wie tiefgehend die Konditionierung der Rolle der Frau geht und wie sie Frauen davon abhält, die zu sein, die sie wirklich sind. Wenn wir uns davon befreien wollen, führt kein Weg daran vorbei, diese Programme, die uns hindern zu enttarnen und abzulegen und einiges “Altbewährtes“ hinter uns zu lassen, womöglich auch Beziehungen, Menschen und letztendlich das ganze gewohnte Durchschnittsmensch Dasein.
    Ich wusste nicht, wie ich damit überhaupt anfangen sollte. Mir war nicht einmal bewusst, welche Kraft meine Gebärmutter hat, das sie mein Traumorgan ist und wofür sie eigentlich da ist. An all das wurde ich erinnert.
    Es handelt sich nicht um einmalige, kurzweilige Erkenntnisse. Es ist ein Weg, ein Pfad, der tagtäglich aufs Neue beginnt. Jeden einzelnen Tag sind Satinka und Talia voll und ganz präsent und geben Impulse, Übungen, sehen einen. Dadurch wird die Aufmerksamkeit Stück für Stück in eine neue Richtung geführt, in Richtung der eigenen Makellosigkeit, in Richtung der eigenen Kraft.
    Nur so und genau deshalb ist dieser Pfad auch so einzigartig, herausfordernd und bewirkt wahrhaftige Veränderungen. Natürlich sind dafür der eigene Wille und eine gewisse Disziplin Grundvoraussetzungen. Ausreden und Selbstmitleid sind hinderlich und machen es unmöglich diesen Weg wahrlich zu gehen. Es ist nun mal ein Weg für Kriegerinnen. Für Frauen, die sich aus ihren Kreisläufen und ihrem durchschnittlichen Alltagsleben herausbewegen möchten. Für Frauen, die ihre Rollen erkennen und sie von nun an bewusst nutzen wollen, um sich neu zu erschaffen, um sich neu zu erträumen. Für Kriegerinnen, die frei werden wollen.
    Nachdem ich mich für diesen Weg entschlossen hatte, habe ich in der Sorceress Academy das gefunden, wonach ich vorher unbewusst gesucht hatte und ich bin immer noch erstaunt darüber, was in recht kurzer Zeit passieren kann, schon alleine durch die energetische Verbindung mit den anderen Kriegerfrauen. Ich bin erstaunt über die Führung des Geistes, der einen auf der Jagd nach Kraft, genau dort hinführt, wo man hingehört, wenn man bereit ist, ihm zu folgen und sich von den Beschreibungen dieser Welt, von allem was einen Aufhält und allem, was einem nur Energie raubt zu lösen. Energie ist nun mal alles! Alles was in diesem Universum existiert. Wie man sich die verlorene Energie zurückholt, Energie ansammelt und sie für sich nutzt, das habe ich zweifelsfrei in der Sorceress Academy gelernt.
    Danke von ganzen Herzen.





  • SYLVIA RIVERA

    CEO of Machinery
    So insisted received is occasion advanced honoured. Among ready to which up. Attacks smiling and may out agent moments man nothing outward. Thrown any behind afford either the set depend one temper. Instrument melancholy in acceptance collecting frequently be if.
  • FLOYD MORRIS

    CEO of Machinery
    In alteration insipidity impression by travelling reasonable up motionless. Of regard warmth by unable sudden garden ladies. No kept hung am size spot no. Likewise led and dissuade rejoiced welcomed husbands boy. Do listening on he suspected resembled. Water would still if to.
 Nach einem Schicksalsschlag aus der Familie war für mich der Boden unter den Füßen weckgezogen, lange hing ich in der Luft, durch eine sehr gute Bekannte kam ich zu Satinka und somit auch in die Rekapitulationsgruppe, Anfangs etwas skeptisch aber je mehr man sich damit beschäftigt hatte und damit arbeitet spürte ich den Erfolg.
All die Super Traumreisen, und auch die Bücher, und Hörbücher die ich hörte setzten sich Stück für Stück im Alltag für mich zusammen. Die alten Glaubenssätze die in uns festgefroren sind, warf ich raus. In die Stille und Ruhe zu gehen auch wenn es rundherum laut ist, den Verstand abzuschalten, mit der Gebärmutter sich zu verbinden, ist für mich ein sehr wichtiger Teil geworden! Auch das Makellos sein und einiges ohne Bedeutung anzunehmen und vor allem das Pirschen, bemerkte ich "das brauch ich, das ist mein Ding". Pirschen hat mir zum Beispiel sehr viel auf der Arbeit gebracht um die Mittarbeiter "runter" zu bekommen, und ich bin da tatsächlich noch dran. Ich bin sehr sehr dankbar für all das was ich bis jetzt gelernt habe, Für die Wundervolle Arbeit und Zeit durch Satinka, und auch alle anderen die mitgewirkt haben. Ich bereue keine einzige Minute, auch wenn es oft für mich Herausfordernd war zwischen Arbeit, Alltag und Kind hab ich mich oft "Leise" verhalten und für mich geschaut wie ich all das Wissen integriere in den Tag. Ich habe jetzt tolle Tools und Werkzeuge und werde das anwenden was mich Satinka gelernt hat.
Vielen Danke für alles, für die Kraft, Magie, Energie was du da reinsteckst und natürlich dein Jahrelanges Wissen und Erfahrungen.
Danke ❤️ Monika P.
 Die Traumakademie ist ein Geschenk für alle Frauen, egal welchen Alters.
Für mich ist die Akademie eine Rückkehr zu mir selbst und zur Natur.
Es ist ein heilsamer Raum und Ort, wo ich mich von Anfang an sehr wohl und geborgen gefühlt habe.
Der Raum bietet einem eine bunte Vielfalt an theoretischem und praktischem Wissen – was mich sehr ermutigt, mir selbst als auch meinem Umfeld immer wieder neu zu begegnen und vor allem flüssig zu bleiben.
Gemeinsam habe ich endlich die Möglichkeit mit anderen Frauen einen intuitiv Pfad als Träumerin zu beschreiten.

Den Raum mit den Frauen halte ich in Ehren. Auf eine Weise fühlt es sich so vertraut an und gleichzeitig habe ich so etwas noch nie erlebt.

Ich danke Dir, Satinka und deiner kraftvollen Arbeit, worin du dich der Welt, vor allem den Frauen, Mutter Erde und der Natur verschenkst und diesen Weg mit deinem Herzen gehst.

Ich danke dem Leben, dass es mich genau dahin gebracht hat und damit nicht nur Türen geöffnet, sondern vielmehr ganze Welten vor mir enthüllt hat.

Danke!
Uzu H. (21 Jahre)
 Ich möchte sehr gerne etwas über mich und mein Leben erzählen.
Ich bin 42 Jahre und Mutter von 2 leiblichen Kindern und einem Stiefsohn.
Ich litt Jahrelang an PTBS und hatte schwere Depressionen.
Ich wusste mein ganzes Leben lang nicht, woher meine Schmerzen kamen und ich ging von meinem Arzt zum anderen - von Klinik zu Klinik.
Niemand konnte mir wirklich auf Dauer helfen.
Zuletzt habe ich mich noch entschlossen, in eine therapeutische Klinik zu gehen, bei der ich in mehrere
Hypnosen versetzt wurde.
12 Wochen lang durchlief ich die Hölle.
Viele Erinnerungen musste ich wieder und wieder durchleben, nachdem ich mich mit den Themen meiner Kindheit und meinem Leben auseinandersetzte.
Mir wurde so richtig klar, dass ich jahrelang von meinem Peiniger missbraucht wurde und dementsprechend natürlich auch mein Leben verlaufen war.
Zumindest wurde mir dann bewusst,woher meine Schmerzen kamen - körperlich, so wie auch seelisch/ psychosomatisch.

In meiner dritten - und jetzigen Ehe, die wieder vor dem
Scheitern stand, begann ich an mir zu arbeiten.
Mein Mann kam - zufällig - zu einer Telefonnummer, die unser Leben - von Grund auf veränderte !!!!!!
Es war die Sorceress-Academy, in dem mein Neubeginn - meine Wiedergeburt - begann.
Mein Mann, mein Sohn und ich fuhren neuneinhalb Stunden bis nach Österreich. Niemand von uns wusste, was uns dort erwarten wird.
Wir hatten wieder mal heftigen Streit und redeten kein Wort miteinander.
Als wir ankamen und uns Satinka empfing, waren wir alle auf einmal so erleichtert…
Unsere „letzte Hoffnung“ stand uns direkt gegenüber!
Satinka und ich stellten uns persönlich kurz vor, da nur mein Mann zuvor mit ihr über Telefon gesprochen hat. Wir redeten kurz um was es geht und was uns bedrückt. Es gab keinen Moment des Zweifels, ich spürte sofort, dass es ehrlich und echt ist.
SATINKA ging sehr auf mich ein und ich spürte später, dass da noch jemand da war, als Satinka mit meinem Mann und Sohn kurz den Raum verließ. Ich spürte, wie eine - für mich unbeschreibliche Energie - mir im Rücken etwas rumdrückte und es sich plötzlich entspannte. Als ich Satinka darauf ansprach sagte sie zu mir: „das ist mein
geistiger Begleiter, der seit über zehn Jahren geistig mit mir und anderen arbeitet.“
Genau in diesem Moment bewegte diese Energie nochmals etwas in meinem Rücken und Satinka dehnte meine Arme nach hinten und dann schrie ich so laut, dass ich dachte, die Fenster zerklirren jetzt in kleinste Stücke. Satinka nannte es später „den Urschrei“ und das ist durch die Verschiebung des so genannten „Montagepunktes“ = Wahrnehmung - entstanden.
Danach war ich frei von Schmerz und Leid!!!!!!! In dem Moment der Verzweiflung nahm sie alles von mir weg! 36 Jahre trug ich die Schmerzen in mir.
Satinka und ihr geistiger Begleiter haben mich geheilt.
Heute noch ist für mich noch so unfassbar, wie sie das gemacht haben. Dank Satinka und ihrem Begleiter kann ich heute wieder ein normales und glückliches Leben mit meiner Familie führen.
Mir ist auch bewusst dass ein DANKE noch lange nicht ausreicht!
Satinka und ihr Begleiter haben mir und meiner Familie ein neues Leben gegeben.
Aus diesem besonderen Grund widme ich meine Lebensgeschichte Satinka

Nadua S.
Satinka A. Kolling-Castañeda
Weng 84, 8913 Admont
Tel.: 0043 67763722008
Schreibe uns
×

 

Hallo!

Klicke hier auf den Button, um mit uns zu chatten.

× Wie kann ich dir helfen?
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram